Blogposts

Dienstag, 4. April 2017

Bitter&Sweet Verlorene Welt

Hallo meine Lieben heute nach längerem wieder mal eine Rezension von mir und zwar heute zum dritten Band der Bitter&Sweet Trilogie.


  •  Autor: Linea Harris
  • 384 Seiten 
  • Verlag: ivi 
  • erschienen am 3. April 2017
  • Preis: 12,99 

Im dritten Band der Bitter&Sweet Trilogie geht es um Jill die nach den ganzen Strapazen der letzten Monate einfach ruhe haben will und mit ihren Freunden die Schule beenden will. Doch leider macht ihr da die Regierung der Magischen Welt in der sie lebt einen Strich durch die Rechnung. Sie wird angeklagt und muss mit Chaz an einem Ort fliehen wo sie die Regierung niemals finden wird. Doch muss sie dafür den Rest ihrer Familie alleine lassen und auch ihre große Liebe muss sie verlassen und hoffen ihn jemals wieder zu sehen.












Eigene Meinung 
Ich freue mich endlich den dritten Band der Bitter&Sweet Trilogie lesen zu können. Ich habe wirklich Sehnsüchtig drauf gewartet endlich zu wissen wie es mit Jill endet. Sie ist wirklich eine interessante Prota. Vorallem ihr Fähigkeiten finde ich mega cool. (denn wer will denn nicht Telekinise oder ein Element beherrschen) Wer es mir im dritten Band wirklich angetan hat, ist Chaz. Er ist einfach nur toll. Er hatte mich spätestens ab der Hälfte des Buches. Dann jemand den ich einfach nur Sau cool fand war Jills Vater. Er hat zwar so was Väterliches aber auch was eigenes was ihn einfach nur super macht. Generell fand ich Verlorene Welt richtig gut und super spannend. Ich hab es teilweise wirklich weg gesuchtet. Doch das Ende des Buches kam mir zu plötzlich und zu schnell. Von einer auf der anderen Sekunde war alles böse vorbei und Jill konnte Dinge die sie vorher noch nicht kannte und das fand ich dann etwas zu schnell. Das war eine Sache die mir nicht ganz so gefallen hat. Dafür aber waren die letzten Seiten doch nochmal so schön und es sind die Dinge passiert dieich mir erhofft hatte das ich etwas über die schnelle Beendigung des bösen hinwegsehen kann.
 📚📚📚📚/📚📚📚📚📚

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen